Radebeul und Coswig - gemeinsam stark.

Datenschutzerklärung

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Energielieferung und Energiedienstleistungen


(Stand 06/2020)

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
Als Betriebsführer für Stadtwerke Elbtal GmbH:
SachsenEnergie AG
Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden
E-Mail: service@stadtwerke-elbtal.de

2. Welche Quellen und Datenkategorien nutzen wir?
Welche Daten im Einzelnen verarbeitet werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Produkten und Dienstleistungen.
Wir verarbeiten insbesondere folgende Kategorien personenbezogener Daten:

- Personen- und Kontaktdaten (z. B. Name, Anschrift, Geburtsdatum, Telefon, Fax, E-Mail-Adresse, Scorewerte)
- Bankverbindungs- und Zahlungsdaten (z. B. Kontoinhaber, IBAN, Bank, Zah-lungsweise)
- Verbrauchs- und Messstellendaten (z. B. Objektanschrift, Vertragskonto, Zähler-nummer, Mess- und Marktlokation-ID, Zählerstand, Energieverbrauch) 
- Vertrags- und Abrechnungsdaten (z. B. Vertragskonto, Kundenummer beim Vorlieferanten, Lieferbeginn, -ende)
- Gebäude-, Haushalts-, Geräte- und Fahrzeuginformationen (z. B. Haustyp, Geschossanzahl, Fläche, Lüftungs- und Heizungsart und -gerät, Energieträger, Energie- und Wasserverbrauch, Kfz-Kennzeichen, Fahrzeugspezifikation)
- Unternehmens- und Brancheninformationen (z. B. Branche, Finanzkennzahlen, Mitarbeiteranzahl)

Wir erhalten diese Daten grundsätzlich direkt von Ihnen, etwa im Rahmen der Bestellung über das jeweilige Auftragsformular des Produktes/der Dienstleistung oder Ihrer Anfrage.
Zudem verarbeiten wir Sie betreffende Daten, die wir von anderen Energieversorgern, Netzbetreibern und Messstellenbetreibern erhalten. Wir verarbeiten auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen, z. B. aus Schuldnerverzeichnissen, Grundbüchern, Handels- und Vereinsregistern, der Presse und dem Internet zulässigerweise gewinnen dürfen. Außerdem nutzen wir personenbezogene Daten, die wir zulässigerweise von Dritten, z. B. Auskunfteien oder Vorlieferanten erhalten.

3. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.
Sofern Sie uns diese Daten nicht bereitstellen, können wir Ihren Antrag auf Abschluss eines Vertrages nicht bearbeiten oder Ihre Anfragen beantworten.

4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

4.1 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur zum Zweck der Erfüllung unserer Verträge bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen und zur Ausführung Ihrer Aufträge.
Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt oder Produkten (z. B. Energielieferung, Verkauf, Miete oder Pacht).
Wofür wir Ihre Daten im Einzelnen verarbeiten, können Sie den jeweiligen Vertragsun-terlagen, Liefer- und Geschäftsbedingungen entnehmen.

4.2 Aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Sofern Ihre schutzwürdigen Interessen nicht überwiegen, verarbeiten wir Ihre Daten aufgrund unseres berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses eines Dritten. Hierzu gehören folgende Verarbeitungszwecke:

- Durchführung einer Bonitätsprüfung je nach Produkt (nicht in der Grund- und Ersatzversorgung)
- Markt- und Meinungsforschung, auch mittels anonymisierter Daten, sowie für Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und Produkten
- Information über Energieprodukte (z. B. Energieerzeugung, -belieferung, Energie-effizienz, Elektromobilität und sonstige energienahe Dienstleistungen und Services)
- um gegebenenfalls rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, zur Aufklärung von Straftaten oder um diese zu verhindern (z. B. Stromdiebstahl)
- zur Durchführung von Adressermittlungen (z. B. bei Postrückläufern)

4.3 Aufgrund rechtlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Schließlich verarbeiten wir Ihre Daten als Energieversorgungsunternehmen auch zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen (z. B. Messstellenbetriebs-gesetz, Steuergesetze, Handelsgesetzbuch).

4.4 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Produktinformationen per E-Mail) erteilt haben, ist die Recht-mäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben.
Falls Sie uns eine Einwilligung für die Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf wirkt nur für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben davon unberührt.
 
5. Werden Ihre Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?
Wir führen in begründeten und rechtlich zulässigen Fällen zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung von Vertragsverhältnissen Bonitätsprüfungen durch. Näheres zur Ermittlung der Wahrscheinlichkeitswerte (Scoring) durch die Wirtschaftsauskunfteien erfahren Sie unter Ziff. 7.
Der durch die Wirtschaftsauskunftei ermittelte Wahrscheinlichkeitswert ist direkt ausschlaggebend dafür, ob wir aufgrund des für Sie prognostizierten Zahlungsausfallrisikos ein Vertragsverhältnis mit Ihnen eingehen.

6. Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

7. Wer bekommt Ihre Daten?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Das gilt auch für von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen.
Soweit dies für die Vertragsdurchführung oder berechtigte Interessen erforderlich ist, geben wir Ihre Daten an Auskunfteien, Energielieferanten, Netzbetreiber, Messstellenbetreiber, Messdienstleister, Installationsunternehmen, Werbe-, Abrechnungs-, IT- und Druckdienstleister, Inkassounternehmen, Kreditinstitute und Zahlungsdienstleister, Dienstleister für Gebäudemanagement sowie Vermieter, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Strafverfolgungsbehörden und Rechtsanwälte.
Bei der Durchführung einer Bonitätsprüfung werden der Name und die Adresse an die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden und/oder die CRIF Bürgel GmbH, Radlkoferstraße 2, 81373 München übermittelt und anhand des zurückgelieferten Bonitätscores und weiterer Informationen (u. a. Zahlungsunfähigkeit, polizei- und strafrechtliche Titel sowie nicht vertragsgemäßes Verhalten Ihrerseits, insbesondere die Nichtbegleichung offener Forderungen) über den Abschluss eines Vertragsverhältnisses entschieden.
Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch die SCHUFA finden Sie unter: https://www.schufa.de/de/datenschutz-dsgvo
bzw. durch die CRIF Bürgel unter:
https://www.crifbuergel.de/de/datenschutz.

8. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirt-schaftsraums - EWR) oder an internationale Organisationen findet nicht statt.

9. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die unter Ziff. 4 genannten Zwecke. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung in der Regel ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentations-pflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abga-benordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

10. Welche Rechte im Hinblick auf Ihre Daten haben Sie?
Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen uns gegenüber folgende Rechte:
a. Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) mit den Einschränkungen des § 34 BDSG
b. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
c. Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG)
d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
e. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)
Ferner haben Sie das Recht, sich jederzeit gemäß Art. 77 DSGVO an eine Daten-schutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen geltendes Recht verstößt.

11. An wen können Sie sich bei Fragen zum Datenschutz wenden?
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Datenschutzbeauftragter
SachsenEnergie AG
Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden
E-Mail: datenschutz@sachsenenergie.de

 Jederzeitiger Widerspruch gegen die Datenverarbeitung
 Sie haben jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zum Zweck der Direktwerbung (Zusendung von Werbematerialien durch uns, gleich in welcher Form) Widerspruch einzulegen. Im Falle Ihres Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr für Werbezwecke verarbeiten. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Sofern eine Verarbeitung auch gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung eigener berechtigter Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erfolgt, haben Sie ferner jederzeit das Recht, aus persönlichen Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, die zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter erforderlich ist. Ihren Widerspruch und dessen Begründung richten Sie bitte ebenfalls an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Wir werden anhand der von Ihnen angegebenen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einem Monat nach Zugang Ihres Widerspruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Daten verpflichtet sind, oder eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zur Wahrung überwiegender schutzwürdiger Interessen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Über das Ergebnis unserer Prüfung werden wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten   .

Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten nach Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für Geschäftskunden



(Stand 01/2021)

Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte

Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den beantragten bzw. vereinbarten Produkten und Dienstleistungen.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
Als Betriebsführer für Stadtwerke Elbtal GmbH:
SachsenEnergie AG
Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden
E-Mail: service@stadtwerke-elbtal.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten Ihre Daten zur Begründung, Durchführung und Verwaltung unserer Verträge mit dem von Ihnen vertretenen Unternehmen sowie für vorvertragliche Maßnahmen. Wir erhalten diese Daten grundsätzlich direkt von Ihnen, etwa im Rahmen der Bestellung über das jeweilige Auftragsformular des Produktes/der Dienstleistung oder Ihrer Anfrage. Diese umfassen:

Name, Vorname, Kontaktdaten (z. B. Anschrift, Telefonnummer, E-Mailadresse,) und die Angaben zu dem von Ihnen vertretenen Unternehmen.

Bei Abschluss und Nutzung unserer Produkte oder Dienstleistungen aus den folgenden Produktkategorien durch Ihr Unternehmen, können zusätzlich zu den bereits aufgeführten Daten, weitere personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Lieferprodukte (Strom, Erdgas, Fernwärme, Trinkwasser)
Dazu zählen: Auftragsdaten (z. B. Vertragskonto, Lieferbeginn, -ende, Angaben zur bisherigen Strom-, Erdgas- oder Wasserlieferung und zur Zahlweise sowie die Daten Ihres Anschlusses (z. B. Zählernummer).

Zudem verarbeiten wir Ihr Unternehmen betreffende Daten, die wir aus anderen Quellen zulässigerweise erhalten haben. Hierzu gehören Daten, die wir im Rahmen der energiewirtschaftlichen Marktprozesse von anderen Energiemarktteilnehmern wie z.B. anderen Energieversorgern (Ihr Vorversorger) oder dem zuständigen Netzbetreiber erhalten (z. B. Energieverbrauch, Messwerte, die Identifikationsnummer der Marktlokation), soweit dies für einen Vertragsabschluss erforderlich ist. Wir verarbeiten Ihre Kontaktdaten (z. B. Name, Adressdaten, Kundennummer), Auftragsdaten (z. B. Zahlungsauftrag) sowie Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z. B. Produktdaten).
 
Beratungsleistungen
Informationen zu Beratungsgesprächen, objekt- und anlagenspezifische Energieverbrauchsdaten, energierelevante Angaben zum Nutzungs- und Verbrauchsverhalten sowie zu vorhandener Haus- und Haushaltstechnik, Angaben zum Beratungsergebnis (bspw. Empfehlung zum effektiven Energieeinsatz, Effizienzmaßnahmen)

Verkauf oder vorübergehende Überlassung von energietechnischen Anlagen und Produkten
Angaben zur bisher eingesetzten Energietechnik, Daten zum Objekt (z. B. Gebäude, Ausstattung, Lage), Angaben zur bereitgestellten Energietechnik,  objekt- und anlagenspezifische Energieverbrauchsdaten

3. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind (über das jeweilige Auftragsformular des Produktes/der Dienstleistung oder Ihrer Anfrage). Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

Sofern Sie uns diese Daten zu dem von Ihnen vertretenen Unternehmen nicht bereitstellen, können wir Ihren Antrag auf Abschluss eines Vertrages nicht ordnungsgemäß bearbeiten.

Auch für Anfragen über eine zukünftige Versorgung benötigen wir diese Daten, um Ihnen hierzu Auskunft geben zu können.
 
4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?
4.1 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 4 Nr. 2 DSGVO) erfolgt zur Erbringung einer Lieferung, im Rahmen eines Verkaufs oder der Miete bzw. Pacht, insbesondere zur Durchführung unserer Verträge oder vorvertraglicher Maßnahmen mit dem von Ihnen vertretenen Unternehmen und der Ausführung seiner Aufträge, sowie aller mit dem Betrieb und der Verwaltung erforderlichen Tätigkeiten.

Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt (z. B. Energielieferung, Verkauf, Miete bzw. Pacht von Energiedienstleistungen und Produkten).

Die weiteren Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen, Liefer- und Geschäftsbedingungen entnehmen.

4.2 Im Rahmen des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1f DSGVO)
Wir verarbeiten Ihre Daten in zulässiger Weise zur Wahrung unserer berechtigten Interessen, wie folgt:

Zur Abschätzung des wirtschaftlichen Risikos oder zur Anspruchsdurchsetzung verarbeiten wir Daten zu Ihrer finanziellen Situation, die wir von sonstigen Dritten (z. B. Auskunfteien oder Kreditinstituten) oder aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Schuldnerverzeichnisse, Grundbücher, Handels- und Vereinsregister) erhalten.

Zur Markt- und Meinungsforschung, auch mittels anonymisierten Daten, sowie für Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und Produkten.

Die Werbe-, Vertriebs-, Dokumentations- (z. B. Mitschriften zu Gesprächen mit Ihnen) und Registerdaten sowie Daten über Ihre Nutzung von unseren angebotenen Telemedien (z. B. Zeitpunkt des Aufrufs unserer Webseiten, Apps oder Newsletter, angeklickte Seiten von uns bzw. Einträge).

Für Produktinformationen über Energieprodukte (z. B. Energieerzeugung, -belieferung, Energieeffizienz, Elektromobilität und sonstige energienahe Leistungen und Services) an Sie.

Um gegebenenfalls rechtliche Ansprüche geltend zu machen und zur Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten, zur Aufklärung von Straftaten oder um diese zu verhindern (z. B. Stromdiebstahl).

Zur Durchführung von Adressermittlungen (z. B. bei Umzügen).
 
4.3 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1e DSGVO)

Schließlich verarbeiten wir Ihre Daten als Energieversorgungsunternehmen auch zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen wir unterliegen (z. B. Messstellenbetriebsgesetz, Steuergesetze, Handelsgesetzbuch). Ferner verarbeiten wir die von Ihnen erhobenen Daten im Bereich der Versorgung mit Trinkwasser zur Wahrnehmung einer uns übertragenen im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe.

4.4 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a DSGVO)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verbund/Konzern, Auswertung von Zahlungsverkehrsdaten für Marketingzwecke) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwil-ligungserklärungen, die – wie beispielsweise die SCHUFA­Klausel – vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Falls Sie uns eine Einwilligung für die Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf wirkt nur für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben davon unberührt.

5. Werden meine Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?
Wir verarbeiten Ihre Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (sogenanntes „Profiling“). Zur Bewertung Ihrer Kreditwürdigkeit nutzen wir das sogenannte „Scoring“. Dabei wird die Wahrscheinlichkeit berechnet, mit der das von Ihnen vertretene Unternehmen seinen Zahlungsverpflichtungen vertragsgemäß nachkommen wird. In die Berechnung können beispielsweise Ausgaben, bestehende Verbindlichkeiten, Branche Ihres Unternehmens Erfahrungen aus der bisherigen Geschäftsbeziehung, vertragsgemäße Rückzahlung früherer Kredite sowie Informationen von Kreditauskunfteien einfließen. Das Scoring beruht auf einem mathematisch-statistisch anerkannten und bewährten Verfahren. Die errechneten Scorewerte unterstützen uns bei der Entscheidungsfindung im Rahmen von Produktabschlüssen und gehen in das laufende Risikomanagement mit ein. Um Sie zielgerichtet über Produkte informieren und beraten zu können, setzen wir Auswertungsinstrumente ein. Diese ermöglichen eine bedarfsgerechte Kommunikation und Werbung einschließlich Markt- und Meinungsforschung.
 
6. Gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?
Grundsätzlich nutzen wir jedoch keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO bezogen auf Ihre Person. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.
 
7. Wer bekommt meine Daten?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten und die Daten Ihres Unternehmens, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Das gilt auch für von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen.

Soweit dies für die Vertragsdurchführung mit dem von Ihnen vertretenen Unternehmen oder berechtigte Interessen erforderlich ist, geben wir Ihre Daten an folgende Empfängerkategorien: Auskunfteien, Energielieferanten, Netzbetreiber, Werbe-, Abrechnungs-, IT- , Marketing-, Logistik und Post-, und Druckdienstleister, Dienstleister für Forderungs- und Gebäudemanagement sowie Vermieter, Wirtschaftsprüfer, Steuer-berater und Inkassodienstleister und Rechtsanwälte, Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen, Messstellenbetreiber, Ausgewählte Fachbetriebe, Installateure, Handwerker, Energieberater und Energieberatungsunternehmen, Dienstleister zur Beantragung von Fördermittel, Bilanzkreismanagement und Energiebeschaffung, Han-delsvertreter, Akten und Datenträgerentsorgung, Distributoren, Versicherungen, Vergleichsportale, gesetzliche Betreuer und Personen für die eine Vollmacht besteht

8. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums - EWR) oder an internationale Organisationen findet nicht statt.
 
9. Wie lange werden meine Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die unter Ziff. 4 genannten Zwecke. Dabei ist zu beachten, dass unsere Geschäftsbeziehung mit dem von Ihnen vertretenen Unternehmen in der Regel ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf Jahre angelegt ist.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zehn Jahre.

Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Darüber hinaus speichern wir personenbezogene Daten von Ihnen und dem von Ihnen vertretenen Unternehmen auch nach Ablauf der Geschäftsbeziehung und der vorgenannten Aufbewahrungsfristen, wenn Sie von Ihrem Recht nach Art. 18 Abs. 1 lit. c) DSGVO Gebrauch machen und von uns die Aufbewahrung von Daten verlangen, die sie für die Geltendmachung oder Ausübung eigener Rechtsansprüche oder die Verteidigung gegen Rechtsansprüche anderer benötigen. 

10. Welche Datenschutzrechte habe ich?
Als betroffene Person haben Sie uns gegenüber folgende Rechte:

Sie können von uns jederzeit Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Welche Informationen Ihnen im Rahmen einer solchen Auskunft zu erteilen sind, können Sie Art. 15 Abs. 1 und 2 DSGVO entnehmen.

Sie können von uns unverzüglich die Berichtigung unrichtiger Daten oder die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen (Art. 16 DSGVO).

Sie haben das Recht, von uns die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 17 DSGVO). Ihrem Löschungsverlangen ist durch uns Folge zu leisten, wenn und soweit eine weitere Verarbeitung nicht aus den in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Gründen erforderlich ist.

Sie dürfen ferner verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 DSGVO genannten Voraussetzungen hierfür vorliegt.

Ferner haben Sie das Recht, bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO von uns die Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten an sich oder – soweit dies technisch machbar ist – an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Sie dürfen sich jederzeit bei den Datenschutzaufsichtsbehörden gemäß Art. 77 DSGVO über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass diese nicht rechtmäßig erfolgt.

Sofern wir für die Verarbeitung Ihrer Daten eine gesonderte Einwilligung einholen sollten, haben Sie das Recht, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Eine bis zu Ihrem Widerruf aufgrund ihrer Einwilligung erfolgte Verarbeitung bleibt aber auch dann rechtmäßig.
 
11. An wen kann ich mich bei Fragen zum Datenschutz wenden?
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:
 
Datenschutzbeauftragter
SachsenEnergie AG
Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden
E-Mail: datenschutz@sachsenenergie.de

Jederzeitiger Widerspruch gegen die Datenverarbeitung
 Sie haben jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zum Zweck der Direktwerbung (Zusendung von Werbematerialien durch uns, gleich in welcher Form) Widerspruch einzulegen. Im Falle Ihres Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr für Werbezwecke verarbeiten. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Sofern eine Verarbeitung auch gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung eigener berechtigter Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erfolgt, haben Sie ferner jederzeit das Recht, aus persönlichen Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, die zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter erforderlich ist. Ihren Widerspruch und dessen Begründung richten Sie bitte ebenfalls an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Wir werden anhand der von Ihnen angegebenen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einem Monat nach Zugang Ihres Widerspruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Daten verpflichtet sind, oder eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zur Wahrung überwiegender schutzwürdiger Interessen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Über das Ergebnis unserer Prüfung werden wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten .

Datenschutzinformationen für Lieferanten, geschäftliche Ansprechpartner und sonstige Geschäftskontakte


(Stand: 12/2020)

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Ansprüche und Rechte.

Diese Datenschutzinformation ist all denjenigen Personen innerhalb Ihrer Organisation zur Verfügung zu stellen, deren personenbezogenen Daten im Rahmen der Geschäftsbeziehung verarbeitet werden.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?
Als Betriebsführer für die Stadtwerke Elbtal GmbH
SachsenEnergie AG
Friedrich-List-Platz 2, 01069 Dresden
E-Mail-Adresse: service@stadtwerke-elbtal.de

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir?
Wir verarbeiten Daten im Rahmen der Anbahnung, Begründung, Durchführung oder Beendigung von Verträgen, sowie für vorvertraglichen Maßnahmen. Soweit diese Daten Rückschlüsse auf eine natürliche Person zulassen (z. B. Informationen zu Einzelkaufleuten als Geschäftspartner), handelt es sich dabei um personenbezogene Daten. Unabhängig von der Rechtsform von Geschäftspartnern verarbeiten wir zudem Daten zu Ansprechpartnern oder Mitarbeitern.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten die wir grundsätzlich von Ihnen oder Ihrem Unternehmen/Arbeitgeber erhalten haben. Relevante personenbezogene Daten sind regelmäßig:
Stammdaten: Name, Vorname, geschäftliche Kontaktdaten (Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Funktion).
Auftragsdaten: z. B. Bankdaten, abweichender Rechnungsempfänger bzw. Daten von zur Abrechnung Bevollmächtigten (z. B. Buchhalter) sowie Daten zur Erfüllung unserer (vor-)vertraglichen Verpflichtungen.

Zudem verarbeiten wir - soweit für die Wahrnehmung von gesetzlich oder behördlich auferlegten Pflichten erforderlich - personenbezogene Daten, die wir von Behörden (z. B. Bundesnetzagentur), von Übertragungsnetzbetreibern, Verteilnetzbetreibern, Energielieferunternehmen und Messstellenbetreibern (z. B. im Rahmen der Marktkommunikation), von Planungs- und Installationsunternehmen zulässigerweise (z. B. aufgrund rechtlicher Befugnis, zur Ausführung von Aufträgen, zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung) erhalten haben.

Ferner verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Handels- und Vereinsregister, Firmenverzeichnisse, Internet) zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen sowie aus anderen Quellen (z. B. Kommunen, sonstige von Ihnen Beauftragte, Behörden).

3. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?
Sie müssen nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Anbahnung, Begründung, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können   .
 
4. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?
4.1 Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit, wie sie für die Anbahnung, die Durchführung oder Beendigung von Verträgen über die Beschaffung von Waren oder sonstigen Leistungen sowie von Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen oder vorvertraglichen Maßnahmen erforderlich ist. Die im Einzelnen mit der Datenverarbeitung verfolgten Zwecke ergeben sich aus den jeweils vertraglich festgelegten Zwecken zur Durchführung unserer Geschäftsbeziehungen mit Ihrem Unternehmen/Arbeitgeber.
Insbesondere werden die personenbezogenen Daten zu Zwecken der Kontaktaufnahme verwendet.
Wofür wir Ihre Daten im Einzelnen verarbeiten, können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Geschäftsbedingungen entnehmen.

4.2 Aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO)
Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten - sofern Ihre schutzwürdigen Interessen nicht überwiegen - wie beispielsweise in folgenden Fällen:
- Verarbeitung Ihrer Daten zum Zwecke des Lieferanten-/ Geschäftspartnermanagements, sofern dies nicht bereits im Rahmen des Abschlusses, der Erfüllung und Durchführung eines Vertrages erforderlich ist
- Weitergabe Ihrer Daten an Ansprechpartner der Unternehmensgruppe SachsenEnergie zum Zwecke der Erweiterung, Ausgestaltung und/oder Vertiefung der Geschäftsbeziehungen zwischen Ihrem Unternehmen/Arbeitgeber und unseren Unternehmen. Soweit einschlägig, werden die Vorgaben zur informatorischen Entflechtung gemäß § 6a EnWG stets eingehalten
- Durchführung einer Bonitätsprüfung im Zusammenhang mit dem Abschluss von Verträgen
- Durchführung und Weiterentwicklung von Analysen zur Bewertung Ihrer Interessen und Kundenzufriedenheit sowie Gestaltung von dementsprechend individualisierten Angeboten für Ihr Unternehmen/Ihren Arbeitgeber
- Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
- Sicherstellung der Sicherheit und des Betriebs unserer IT-Systeme sowie Weiterentwicklung dieser Maßnahmen
- Wahrnehmung unseres Hausrechts, Besuchermanagement und Zutrittskontrollen
- Messe- und Eventeinladungen sowie Veranstaltungs- und Teilnehmermanagement, Foto- und Filmaufnahmen von Veranstaltungen
- Betrugsprävention
- Zur Markt- und Meinungsforschung, auch mittels anonymisierten Daten, sowie für Maßnahmen zur Verbesserung und Entwicklung von Services und Produkten.

4.3 Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1a) DSGVO) Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Werbung, Markt- oder Meinungsforschung) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Ein Widerruf wirkt nur für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben davon unberührt.

4.4 Zur Erfüllung rechtlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zudem zum Zweck der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, z. B. Aufbewahrungspflichten nach HGB, AO und GoBD, Sozialgesetzbuch und anderer relevanter rechtlicher Vorgaben..

5. Werden Ihre personenbezogenen Daten für eine Profilbildung (Scoring) genutzt bzw. findet eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall statt?
Es findet keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung oder Profilbildung statt.

6. Wer bekommt Ihre Daten?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf
Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der oben genannten Zwecke benötigen.
Eine Übermittlung an Dritte findet nur statt, wenn dies für die vorgenannten Zwecke erforderlich und eine Rechtsgrundlage vorhanden ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sofern Dienstleister für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten oder der dazugehörigen Dienstbereitstellung beauftragt werden, erfolgt die Weitergabe in der Regel auf Basis eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 DSGVO.
Folgende Empfängerkategorien können Daten erhalten:
- IT-Dienstleister
- Netzbetreiber, Messstellenbetreiber
- Energieversorger
- Kommunen, Behörden
- Planungs-/Bauunternehmen, Architekten
- Ausgewählte Fachbetriebe, Installateure, Handwerker
- Logistik-, Post- und Druckdienstleister
- Inkassodienstleister, Rechtsanwälte, Consulting-Dienstleister
- Call-Center
- Marketingdienstleister, Werbeagenturen
- Markt- und Meinungsforschungsinstitutionen
- Kreditinstitute und Anbieter von Zahlungsdienstleistungen
- Akten- und Datenträgerentsorgungsdienstleister.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Eine Übermittlung personenbezogener Daten an andere Unternehmen der Unternehmensgruppe SachsenEnergie erfolgt nur dann, wenn hierfür eine Rechtsgrundlage besteht und dies für einen der oben genannten Zwecke erforderlich ist. Soweit einschlägig, werden die Vorgaben zur informatorischen Entflechtung gemäß § 6a EnWG stets eingehalten.
 
7. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?
Eine Datenübermittlung in Drittstaaten (Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums - EWR) oder an internationale Organisationen findet nicht statt.
 
8. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Soweit erforderlich, verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die genannten Zwecke. Hat sich der Zweck erfüllt und es bestehen keine Aufbewahrungspflichten, so werden die Daten regelmäßig gelöscht.
Sollte kein Vertragsverhältnis zustande kommen, löschen wir Ihre Daten drei Monate nach Abschluss der vorvertraglichen Maßnahmen, es sei denn, Sie haben uns eine Einwilligung erteilt, die Daten länger zu speichern oder der Zweck der Zurverfügungstellung ist auf eine dauerhafte Speicherung für eine zukünftige Geschäftsbeziehung gerichtet (z. B. Lieferantenmanagementsystem).
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.
 
9. Welche Rechte im Hinblick auf Ihre Daten haben Sie?
Sie haben unter den jeweiligen rechtlichen Voraussetzungen uns gegenüber folgende Rechte:
a. Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO, § 34 BDSG)
b. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
c. Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG)
d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
e. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO).
Ferner haben Sie das Recht, sich jederzeit gemäß Art. 77 DSGVO an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen geltendes Recht verstößt.
 
10. An wen können Sie sich bei Fragen zum Datenschutz wenden?
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:
datenschutz@SachsenEnergie.de
 
Jederzeitiger Widerspruch gegen die Datenverarbeitung
 Sie haben jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zum Zweck der Direktwerbung (Zusendung von Werbematerialien durch uns, gleich in welcher Form) Widerspruch einzulegen. Im Falle Ihres Widerspruchs werden wir Ihre Daten nicht mehr für Werbezwecke verarbeiten. Ihren Widerspruch richten Sie bitte an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Sofern eine Verarbeitung auch gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung eigener berechtigter Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erfolgt, haben Sie ferner jederzeit das Recht, aus persönlichen Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, die zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der berechtigten Interessen Dritter erforderlich ist. Ihren Widerspruch und dessen Begründung richten Sie bitte ebenfalls an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Wir werden anhand der von Ihnen angegebenen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einem Monat nach Zugang Ihres Widerspruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Daten verpflichtet sind, oder eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zur Wahrung überwiegender schutzwürdiger Interessen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Über das Ergebnis unserer Prüfung werden wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten.

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten werden von uns grundsätzlich nur erhoben und verwendet, soweit dies erforderlich ist, um eine funktionsfähige und komfortabel zu bedienende Website sowie unsere Inhalte und Leistungen bereitzuhalten.

Wir verarbeiten Ihre Daten nur soweit dies durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist. Auf welcher Rechtsgrundlage die Verarbeitung erfolgt, kann den nachfolgenden Ausführungen entnommen werden.

Ihre Daten werden solange gespeichert, bis der Zweck der Speicherung entfällt. Teilweise schreiben europäische oder nationale Verordnungen, Gesetze oder sonstige Vorschriften oder Verträge, denen unser Unternehmen unterliegt, eine längere oder kürzere Speicherfrist vor. Dann erfolgt eine Löschung der Daten zum Ablauf dieser Frist. Weiteres können Sie den nachfolgenden Ausführungen entnehmen.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite werden von unserem System automatisiert Daten und Informationen Ihres Computersystems erhoben. Wir erheben dabei folgende Daten:

- Ihre IP-Adresse
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- abgerufene URL
- HTTP Status Code + Size
- verweisende URL
- User-Agent (Browserkennung + Betriebssystem)

Diese Daten werden in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Es findet keine Speicherung der vorgenannten Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten statt.

Es ist erforderlich, dass unser System die IP-Adresse vorrübergehend speichert, damit eine Auslieferung der Website an Ihren Rechner erfolgen kann. Für die Dauer der jeweiligen Nutzung der Website muss hierfür Ihre IP-Adresse auch gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles dient der Funktionsfähigkeit der Website. Zudem nutzen wir diese Daten zur Optimierung unserer Website und Absicherung unserer informationstechnischen Systeme. Die Daten werden in diesem Zusammenhang nicht zu Marketingzwecken verwendet.

Die Daten werden solange gespeichert, wie es für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung erforderlich ist.

Sofern die vorgenannten Daten weiter gespeichert werden, wird Ihre IP-Adresse in diesem Falle gelöscht oder anonymisiert, sodass keine Zuordnung des aufrufenden Internetanschlusses mehr möglich ist.

1. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage
Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt, um Ihnen die Webseite anzeigen zu können, die Stabilität zu gewährleisten und zu verbessern, sowie aus Sicherheitsgründen. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO. Die Erhebung dieser Daten sowie die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Eine Widerspruchsmöglichkeit besteht daher nicht.
 
2. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?
Grundsätzlich besteht keine Pflicht zur Bereitstellung, jedoch ist der Aufruf unserer Website ohne die genannten personenbezogenen Daten nicht oder nur eingeschränkt möglich.
 
3. Wer bekommt Ihre Daten bzw. gibt es weitere Empfänger?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und rechtlichen Pflichten brauchen. Daneben arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns bei der Website-Betreuung und dem Hosting unterstützen. Ihre personenbezogenen Daten werden in diesen Fällen in unserem Auftrag auf Basis einer Auftragsverarbeitung verarbeitet. Wir stellen sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt.
 
4. Findet eine Profilbildung/Scoring oder eine Übermittlung an ein Drittland statt?
Nein.
 
5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Die oben aufgeführten, temporär gespeicherten Logfiles werden auf dem Webserver nach 30 Tagen ab Ihrem jeweiligen Besuch gelöscht. Eine Verkettung findet nicht statt.

Verwendung von Cookies
Wir verwenden auf unserer Website sogenannte „Cookies“. Hierbei handelt es sich um Textdateien, die in bzw. von Ihrem Internetbrowser auf Ihrem Computersystem gespeichert werden und für bestimmte Funktionen der Website erforderlich sind. Wenn Sie unsere Website aufrufen, kann ein Cookie auf Ihrem System gespeichert werden. Dieses enthält eine individuelle Zeichenfolge, anhand derer Ihr Browser während Ihres Besuchs auf und/oder beim nächsten Aufruf der Website identifiziert werden kann.

In den nachfolgenden Abschnitten zu  „Technisch erforderliche Cookies“ und zu „Cookies zur Analyse des Surfverhaltens“ erläutern wir detailliert, welche Arten von Cookies wir verwenden und welche Daten dort jeweils verarbeitet werden.

Unabhängig von Art und Zweck des Cookies gilt für die Speicherdauer jedoch zusammenfassend Folgendes:

Sie haben uneingeschränkte Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Diese werden nämlich auf Ihrem Rechner gespeichert und die Daten von diesem an unsere Website übermittelt. Durch eine Änderung Ihrer Einstellungen im Internetbrowser kann die Übertragung von Cookies deaktiviert oder einschränkt werden. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann durch entsprechende Einstellung Ihres Browsers auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website generell deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Wenn Sie unsere Website aufrufen, werden Sie über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und wir holen Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Rahmen verwendeten personenbezogenen Daten ein.

Erforderliche Cookies
Einige Funktionen unserer Website erfordern, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Diese Funktionen könnten ohne den Einsatz von technischen Cookies nicht angeboten werden. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

- cookiesAccepted: Speichert, ob Cookiemeldung auf der Website bestätigt wurde.
- allowAnalyticalCookies: Speichert, ob der Verwendung analytischer Cookies zugestimmt wurde.
- DigestTracker: Stellt sicher, dass immer die aktuellste Version der Website ausgespielt wird.

1. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage
Ohne die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist eine Bereitstellung der Funktionen technisch nicht möglich. Gleichzeitig steht Ihnen die oben dargestellte Möglichkeit offen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Cookies zu unterbinden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch erforderlichen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.
 
2. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?
Nein, jedoch stehen Ihnen unter Umständen nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung.
 
3. Wer bekommt Ihre Daten bzw. gibt es weitere Empfänger?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und rechtlichen Pflichten brauchen. Daneben arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns bei der Website-Betreuung und dem Hosting unterstützen. Ihre personenbezogenen Daten werden in diesen Fällen in unserem Auftrag auf Basis einer Auftragsverarbeitung verarbeitet. Wir stellen sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt.
 
4. Findet eine Profilbildung/Scoring oder eine Übermittlung an ein Drittland statt?
Nein.
 
5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie es für die Verwendung des jeweiligen Cookie erforderlich ist.

Analytische Cookies
Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Diese Daten werden nicht gemeinsam mit Ihren sonstigen personenbezogenen Daten gespeichert.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:
- Eingegebene Suchbegriffe
- Häufigkeit von Seitenaufrufen
- Inanspruchnahme von Website-Funktionen
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Browser, Betriebssystem, Bildschirmauflösung, Bildschirmfarben, Flash-Version und Java-Unterstützung, Spracheinstellung, Standort
- Internetanbieter
- Art des Mobilgeräts

Folgende Cookie-basierte Dienste verwenden wir auf unserer Website:

Google Tag Manager
Wir setzen den Google Tag Manager ein, einen Dienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Irland („Google“). Der Tag Manager dient der Verwaltung der Tools zur Nutzungsdatenanalyse und weiteren Diensten, sogenannten Website-Tags. Ein Tag ist ein Element, das im Quelltext unserer Website hinterlegt wird, um beispielsweise vorgegebene Nutzungen und Interaktionen zu erfassen. Der Tag Manager selbst, der die Tags einsetzt, funktioniert jedoch ohne Cookies und erfasst keine personenbezogenen Daten.

Google Analytics
Wir setzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung des Onlineangebotes durch Sie werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, Ihre IP-Adresse wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: tools.google.com/dlpage/gaoptout.

Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“) und www.google.com/ads/preferences („Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“).

1. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage
Die Verwendung der Analyse-Cookies – sogenannter Third-Party-Cookies – erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von analytischen (Third-Party) Cookies ist ausschließlich aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO gegeben.

Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Ein Widerruf wirkt nur für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben davon unberührt.
 
2. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?
Nein.
 
3. Wer bekommt Ihre Daten bzw. gibt es weitere Empfänger?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und rechtlichen Pflichten brauchen. Daneben arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns bei der Website-Betreuung und dem Hosting unterstützen. Ihre personenbezogenen Daten werden in diesen Fällen in unserem Auftrag auf Basis einer Auftragsverarbeitung verarbeitet. Wir stellen sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt. Des Weiteren erhalten diejenigen Dienstleister Zugriff auf Ihre Daten, deren Dienste wir in Form von Third-Party-Cookies eingebunden haben und deren Verwendung sie zugestimmt haben.
 
4. Findet eine Profilbildung/Scoring oder eine Übermittlung an ein Drittland statt?
Innerhalb des Unternehmens findet weder eine Profilbildung noch ein Scoring statt. Jedoch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Third-Party-Cookies-Dienstleister keine entsprechenden Auswertungen oder Verkettungen durchführt. Google verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in den USA. Die USA bieten kein DSGVO-entsprechendes Datenschutzniveau. Die Verarbeitung durch Google ist jedoch im Rahmen eines Angemessenheitsbeschlusses (EU-US Privacy Shield) gem. Art. 45 DSGVO legitimiert.
 
5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie es für die Verwendung des jeweiligen Cookie erforderlich ist.

Kontakt- und weitere Formulare

Sie können auf unserer Webseite über verschiedene Kontaktformulare mit uns kommunizieren. Sofern Sie Daten in die dafür vorgesehene Eingabemaske eingeben, werden die an uns übermittelt und gespeichert. Hierbei handelt es sich um folgende Daten:

Kontaktformular

Betreff
Nachricht
Vorname
Name
E-Mail

Rückrufservice

Anrede
Titel
Name
Vorname
Telefon
Anliegen
Datum
Uhrzeit

Zählerstand mitteilen

Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Zählerart
Zählernummer
Vertragskonto
Ablesedatum
Zählerstand

Abschlag ändern

Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Zählerart
Zählernummer
Vertragskonto
Ablesedatum
Zählerstand
Neuer Abschlag
Gültig ab (Datum)
Änderungsgrund

Bankdaten ändern

Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Ortsteil
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Postfach
PLZ
Kontoinhaber
IBAN
BIC
Gültig ab (Datum)

Anmelden

Kontaktdaten
Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Anschrift
Ortsteil
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Postfach
PLZ
Rechnungsanschrift
Ortsteil
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Postfach
PLZ
Zahlung
Zahlweise
gewünschter Abschlag
Lieferstelle
Vertragsbeginn (Datum)
Zählernummer
Ablesedatum
Zählerstand
Zählerstandort
Ortsteil
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Hauseigentümer/Verwalter

Abmelden

Kontaktdaten
Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Abmeldedatum
Zählerdaten
Zählerart
Zählernummer
Vertragskonto
Ablesedatum
Zählerstand
Rechnungsadresse
Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Ortsteil
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Postfach
PLZ

Ummelden

Kontaktdaten
Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Bisherige Lieferstelle und Zählerdaten
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Abmeldedatum
Zählerart (Checkbox)
Zählernummer
Vertragskonto
Ablesedatum
Zählerstand HAT (Hochtarif)
Zählerstand NT (Niedertarif)
Neue Anschrift und Zählerdaten
Einzugsdatum
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Zählerart
Produkt
Zählernummer
Ablesedatum
Zählerstand
Zahlung
Zahlweise
Kontoinhaber
IBAN
BIC
Gültig ab (Datum)

Einverständniserklärung

Einverständniserklärung (Checkbix)
Vertragskonto
Anrede
Titel
Name
Vorname
E-Mail
Telefon
Fax
Ortsteil
Straße
Hausnummer
PLZ
Ort
Postfach
PLZ

 

Die Verarbeitung von sonstigen Daten (z. B. Verbindungsdaten, Datum und Uhrzeit der Kontaktaufnahme) während des Absendevorgangs soll einen Missbrauch des Kontaktformulars verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme gewährleisten. Rechtsgrundlage ist insoweit Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

1. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage
Sofern Sie die angebotenen Kontaktformulare (Online-Kontakt) nutzen und Ihre Einwilligung in die Verarbeitung der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten erteilen, ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Die personenbezogenen Daten aus den Eingabemasken oder E-Mails verarbeiten wir ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme. Die Daten werden ausschließlich für die Korrespondenz verwendet.

Falls Sie uns eine Einwilligung für die Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Der Widerruf wirkt nur für die Zukunft. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, bleiben davon unberührt.

Sofern die Kontaktaufnahme im Zusammenhang mit dem Abschluss eines Vertrages steht, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Erfüllung von vorvertraglichen oder vertraglichen Maßnahmen und ist rechtmäßig.
 
2. Besteht eine Pflicht zur Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten?
Grundsätzlich besteht keine Pflicht zur Bereitstellung, jedoch sind die Kontaktformulare ohne die Bereitstellung der genannten personenbezogenen Daten nicht nutzbar. Es stehen Ihnen aber weitere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung, um sich über unsere Produkte, Dienstleistungen und andere Vorteile zu informieren.
 
3. Wer bekommt Ihre Daten bzw. gibt es weitere Empfänger?
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und rechtlichen Pflichten brauchen. Daneben arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, die uns bei der Bereitstellung unserer Dienste und der Erfüllung der dazugehörigen Verpflichtungen / Aufgaben unterstützen. Ihre personenbezogenen Daten werden in diesen Fällen in unserem Auftrag auf Basis einer Auftragsverarbeitung verarbeitet. Wir stellen sicher, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO erfolgt.
 
4. Findet eine Profilbildung/Scoring oder eine Übermittlung an ein Drittland statt?
Nein.
 
5. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Daten, die im Zusammenhang mit Verträgen stehen, werden gelöscht, wenn diese für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Möglicherweise sind wir vertraglich oder gesetzlich verpflichtet, Daten auch nach der Vertragsbeendigung zu speichern (z.B. steuerliche Zwecke). Welche Speicherfristen hierbei gelten, muss für die jeweiligen Verträge und Vertragsparteien individuell ermittelt werden.

Welche Datenschutzrechte haben Sie?
1. Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen uns gegenüber folgende Rechte:
2. Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO) mit den Einschränkungen des § 34 BDSG
3. Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)
4. Recht auf Löschung bzw. „Recht auf Vergessenwerden“ (Art. 17 DSGVO, § 35 BDSG)
5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
6. Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Ferner haben Sie das Recht, sich jederzeit gemäß Art. 77 DSGVO an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten gegen geltendes Recht verstößt.

An wen kann ich mich bei Fragen zum Datenschutz wenden?
Anschrift des Verantwortlichen

Als Betriebsführer für die Stadtwerke Elbtal GmbH:
SachsenEnergie AG
Friedrich-List-Platz 2
01069 Dresden
service@stadtwerke-elbtal.de

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:
datenschutz@SachsenEnergie.de

Jederzeitiger Widerspruch gegen die Datenverarbeitung
Sofern eine Verarbeitung auch gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Wahrung eigener berechtigter Interessen oder berechtigter Interessen Dritter erfolgt, haben Sie ferner jederzeit das Recht, aus persönlichen Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen. Ihren Widerspruch und dessen Begründung richten Sie bitte an Stadtwerke Elbtal GmbH, Neubrunnstraße 8, 01445 Radebeul oder per E-Mail an service@stadtwerke-elbtal.de.

Wir werden anhand der von Ihnen angegebenen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einem Monat nach Zugang Ihres Widerspruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Daten verpflichtet sind, oder eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zur Wahrung überwiegender schutzwürdiger Interessen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Über das Ergebnis unserer Prüfung werden wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten.