Radebeul und Coswig - gemeinsam stark.

Stadtwerke Elbtal GmbH senken Preise für Erdgas

Presseinformation

Stadtwerke Elbtal GmbH senken Preise für Erdgas

Kurz vor Inkrafttreten am 1. Oktober 2022 wurde die beschlossene Gasbeschaffungsumlage widerrufen. Gleichzeitig beschloss der Gesetzgeber, ab 1. Oktober bis Ende März 2024 die Mehrwertsteuer für leitungsgebundene Wärmeversorgung – also Erdgas und Fernwärme – von 19% auf 7% zu senken.

Die Stadtwerke Elbtal GmbH wird die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Entlastung der Bürger vollumfänglich an ihre Gaskunden weitergeben. Vor diesem Hintergrund werden die Preise aller Produkte neu kalkuliert und die monatlichen Abschlagszahlungen für die Kunden entsprechend reduziert.

Die Preisänderungen ergeben bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 15.000 kWh am Beispiel eine monatliche Ersparnis von circa 47 € (brutto).

Wir setzen die Preissenkungen stichtagsgerecht um, die systemseitige Anpassung nimmt jedoch etwas Zeit in Anspruch. Daher bitten wir unsere Kunden um Geduld, bis alle neuen Preise im System sind. Informationen zur Gaspreisbremse geben wir weiter, sobald die am 10. Oktober 2022 veröffentlichten Vorschläge der Expertenkommission zu greifbaren Regelungen werden“ versichert Annett Müller-Bühren, kaufmännische Geschäftsführerin der SWE.

Rund 7.000 Gaskunden in Radebeul und Coswig vertrauen der SWE und profitieren ein wenig von dem „Entlastungspaket“. Trotz dieser Entlastungsmaßnahmen werden die Energiekosten auch in Zukunft auf sehr hohem Niveau sein, so dass der kluge Umgang mit Energie weiterhin an Bedeutung gewinnt. Als lokales Stadtwerk ist es der SWE wichtig, ihre Kunden in der schwierigen Zeit zu unterstützen und bei Fragen rund um das Thema Energiesparen beratend zur Seite zu stehen.

Wichtige Tipps dazu finden sie auf der SWE Homepage unter www.stadtwerke-elbtal.de/energiesparen.

Zurück